Sie sind hier: Startseite Notizblog Lehre Corona-Befragung der Lehrenden: …

Corona-Befragung der Lehrenden: Der schnelle Umstieg auf ein digitales Semester

Fehler
Beim Anzeigen des Portlets ist es zu einem Fehler gekommen.
Im Juli 2020 findet aufgrund der abrupten Umstellung auf digitale Lehre eine hochschulweite Kurzbefragung der Lehrenden statt. Alle Lehrenden werden per E-Mail zur Teilnahme an der Befragung eingeladen und erhalten den Teilnahmelink über die Studiendekan*innen. Der Fragebogen steht sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zur Verfügung.
Corona-Befragung der Lehrenden: Der schnelle Umstieg auf ein digitales Semester

Im Sommersemester 2020 bleiben die Hörsäle leer. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Lehrbetrieb an der Universität Freiburg im Sommersemester 2020 auf digitale Lehre umgestellt. Foto: Baschi Bender

Warum wird gefragt?

Durch die Corona-Pandemie und die in Reaktion darauf verhängten Ausgangsbeschränkungen und Auflagen für u.a. Hochschulen fand auch an der Universität Freiburg eine plötzliche Umstellung aller Lehrveranstaltungen auf digitale Formate im Sommersemester 2020 statt. Diese Herausforderung, Seminare, Vorlesungen und andere Veranstaltungsformate ausschließlich online anbieten zu können, stellt(e) nicht nur digitale Infrastrukturen auf den Prüfstand, sondern auch die Lehrenden vor eine große Aufgabe. Die Digitalisierung der Lehre kann dabei als Chance und Herausforderung zugleich gesehen werden und birgt – bei effektiver und reflektierter Nutzung – die Möglichkeit, auch langfristig zur Flexibilisierung des Studiums und zur Weiterentwicklung neuer Lehrkonzepte beizutragen.

Was wird gefragt?

Um auf eben diese Herausforderungen speziell für Lehrende zukünftig vorbereitet zu sein, liegt der Fokus dieser Befragung darauf, die vielfältigen Erfahrungen, die momentan von Lehrenden gemacht werden, systematisch zu sammeln und daraus Handlungsoptionen abzuleiten. Wir wollen wissen, was in der aktuellen Situation gut läuft, was weniger gut funktioniert und was weiterentwickelt werden soll: Welche Veränderungen haben sich in der Lehre durch die Corona-Pandemie auf didaktischer und fachlich-inhaltlicher Ebene ergeben? Wie funktioniert die Umsetzung der digitalen Lehre im Alltag und wie werden die digitalen Plattformen und Tools von den Lehrenden beurteilt?

Was ist das Ziel der Befragung?

Ziel dieser Kurzbefragung ist es, den Status quo zur Veränderung in der Lehre, zur Umsetzung der digitalen Lehre und zur Zufriedenheit mit den derzeitigen Lehrmöglichkeiten und der momentanen beruflichen Situation zu erheben. Wichtig sind auch Einschätzungen, inwieweit die angewandten Lehr- und Lernformate sowie digitale Tools als förderlich oder hinderlich für den Lehrbetrieb gesehen werden. Im Hinblick auf das kommende digitale Wintersemester sollen dann die Ergebnisse dieser Befragung eine Hilfestellung für die Lehrenden zur Ableitung für Handlungsoptionen sein.

Warum sollten Lehrende teilnehmen?

Mit dieser Umfrage soll die Perspektive der Lehrenden in Bezug auf das durch die Corona-Pandemie bedingte digitale Sommersemester 2020 erfasst werden. Um in Zukunft bestmögliche Lehr- und Lernbedingungen anbieten zu können, ist es sehr wichtig, zahlreiche Informationen und Rückmeldungen über die aktuelle Situation zu erhalten. Dies ist nur möglich, wenn möglichst viele Lehrende teilnehmen und uns ihre Erfahrungen und Verbesserungsvorschläge mitteilen.

Sind die erhobenen Daten ausreichend geschützt?

Die Daten werden anonymisiert ausgewertet und nur zu Zwecken des Befragungsprojektes gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Der Personalrat der Universität wurde bezüglich des Inhaltes und der Durchführung der Befragung im Rahmen seiner Beteiligungsrechte eingebunden.

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Abteilung Qualitätsmanagement Studium & Lehre zu finden.

 

Katharina Kiefel, M.A.

Zentrale Befragungen

Team QM Studium und Lehre

Tel.: 0049 761 203 69260

 

Katharina Schneijderberg, M.A.

Zentrale Befragungen

Team QM Studium und Lehre

Tel.: 0049 761 203 69276
Fax: 0049 761 203 0000