Sie sind hier: Startseite Nachrichten Notizblog … Zentrale Befragungen

Zentrale Befragungen

Soll ich's wirklich machen oder lass ich's lieber sein?
Studienkrisen und Studienabbrüche in den Fächern Biologie und Politikwissenschaft
Ein Besuch in der Fragebogen-Werkstatt
Das Team der zentralen Befragungen führt nun schon seit einigen Jahren regelmäßige Erhebungen durch, um Bedürfnisse und Sichtweisen der (ehemaligen) Studierenden zu erfassen. Im Fokus stehen Themen wie Studienbedingungen, Beschäftigung vor und nach dem Studium, die Wahl des Studiengangs an der Universität Freiburg, mögliche Gründe zum Abbruch des Studiums sowie die Gesamtzufriedenheit mit dem Studium. Je nach Zielgruppe (Absolvent*innen, Studienanfänger*innen, Exmatrikulierte, Studierende) legt jede Befragung ihren Fokus auf andere Themenfelder.
Blick hinter die Kulissen der Zentralen Befragungen von (ehemaligen) Studierenden an der Uni Freiburg
Mein Name ist Dhruv Khattar und ich arbeite nun seit drei Jahren als studentische Aushilfe in der Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre, insbesondere im Bereich der Zentralen Befragungen. Mit meinem druckfrischen Abschlusszeugnis in der Tasche (MA Bildungswissenschaften – Lehren und Lernen) geht auch meine Zeit als studentische Aushilfe zu Ende. Dies nehme ich zum Anlass, meine Erfahrungen bei den Zentralen Befragung zu teilen.
Kommunikation ist die halbe Miete – besonders in einer Pandemie
Die Studiengangkoordinatorin Dr. Janina Kirsch beantwortet einige Fragen zu ihrer Kommunikationsstrategie mit Studierenden in Corona-Zeiten. Welche Kommunikationswege nutzt sie und welche Tools haben sich als hilfreich erprobt?
Befragung der Exmatrikulierten: Abschluss des „EXMA-Projekts“ nach 3 Jahren
Im Rahmen des vom BMBF im Qualitätspakt Lehre II geförderten Projekts (Laufzeit 2016-2020) konnten an der Universität Freiburg in den Jahren 2017, 2018 und 2019 Befragungen der Exmatrikulierten durchgeführt werden, um mögliche Gründe für Studienabbrüche oder Studiengangs-/Hochschulwechsel näher definieren zu können. Als Exmatrikulierte gelten Studierende, die ihr Studium entweder abgebrochen, einen Hochschulwechsel durchgeführt oder einen Studiengang gewechselt haben. Die Befragungsergebnisse ermöglichen einen umfassenden Gesamteindruck von Erfahrungen, Herausforderungen und Verbesserungsvorschlägen zu bekommen, welcher seitens der Universität als wichtige Grundlage für Veränderungen im Bereich Studium und Lehre genutzt werden kann.
Erwartungen und Zufriedenheit in der Studieneingangsphase
Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich mich intensiv mit den Ergebnissen der Studierendenbefragung 2019 auseinandergesetzt und mich insbesondere den Fragen gewidmet, was Studierende beim Einstieg in das Studium erwarten - und wie der Vergleich mit der Realität retrospektiv ausfällt.
Wie können die sozialen Kontakte gefördert werden?
Diese Frage prägte das Feedbackgespräch mit Fachvertreter*innen unterschiedlicher Fakultäten und einigen Abteilungen der Zentralen Universitätsverwaltung bzw. des Rechenzentrums (Abteilung E-Learning, Abteilung Hochschuldidaktik und Abteilung Qualitätsmanagement in Studium und Lehre). Im Feedbackgespräch wurden die Ergebnisse der Kurzbefragungen der Studierenden und der Lehrenden 2020 zum digitalen Sommersemester besprochen und diverse Handlungsfelder aufgezeigt.
Die Ergebnisse der Kurzbefragungen sind da – und nun? Die Abteilung Qualitätsmanagement Studium und Lehre lädt zum Feedbackgespräch am 07.10.2020 ein
Die Befragungsergebnisse der Studierenden- und Lehrendenbefragung zum digitalen Sommersemester 2020 dienen als wichtige Orientierung, um auf dieser Grundlage konkrete Handlungsoptionen zu erarbeiten und somit bestmöglich für das kommende (digitale) Wintersemester vorbereitet zu sein. Um diesen Prozess möglichst interaktiv zu gestalten, lädt die Abteilung Qualitätsmanagement Studium und Lehre gemeinsam mit Vertreter*innen der Abteilung Hochschuldidaktik und des Rechenzentrums interessierte Fachvertreter*innen zu einem Feedbacktreffen am 07. Oktober von 14:00 – 16:00h im Rahmen einer Videokonferenz ein.
Kurzbefragung der Lehrenden: Die Ergebnisse zum digitalen Sommersemester sind da
„Digitale Lehre“ wurde zum prägenden Begriff für das ausklingende Sommersemester 2020 an deutschen Hochschulen. Auch an der Universität Freiburg fanden im Sommer 2020 fast alle Lehrveranstaltungen aufgrund der COVID-19-Pandemie digital statt. Diese abrupte Umstellung auf digitale Lehre bzw. Fernlehre und deren Auswirkungen auf die Lehrenden der Universität Freiburg wurden im Juli 2020 im Rahmen einer hochschulweiten Kurzbefragung der Lehrenden abgefragt. Alle Lehrenden wurden per E-Mail zur Teilnahme an der Befragung eingeladen und konnten den Fragebogen auf Deutsch oder Englisch ausfüllen.
40 % Rücklauf! Die Studierenden der Universität Freiburg haben ihre Meinung zum digitalen Semester abgegeben
Ein besonderes Semester neigt sich dem Ende zu. Im Sommer 2020 fanden fast alle Veranstaltungen der Universität Freiburg digital statt. Das war sowohl für Studierende als auch für Lehrende eine plötzliche Umstellung. An der Kurzbefragung der Studierenden 2020, die sich auf die Veränderungen des Studiums durch die COVID-19-Pandemie und die digitale Lehre fokussierte, nahmen insgesamt 8459 Studierende (40 %) teil. Am ersten Tag der Befragung lag der Rücklauf bereits bei 20%.
Corona-Befragung der Lehrenden: Der schnelle Umstieg auf ein digitales Semester
Im Juli 2020 findet aufgrund der abrupten Umstellung auf digitale Lehre eine hochschulweite Kurzbefragung der Lehrenden statt. Alle Lehrenden werden per E-Mail zur Teilnahme an der Befragung eingeladen und erhalten den Teilnahmelink über die Studiendekan*innen. Der Fragebogen steht sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zur Verfügung.
Corona-Befragung der Studierenden: Der schnelle Umstieg auf ein digitales Semester
Im Juni und Juli 2020 findet aufgrund der abrupten Umstellung auf digitale Lehre an der Albert-Ludwigs-Universität eine hochschulweite Kurzbefragung der Studierenden statt. Ziel dieser Befragung ist es, Rückmeldungen, Anregungen und Wünsche rechtzeitig zum Start des Wintersemesters 2020/2021 berücksichtigen zu können. Der Teilnahmelink wurde per Email verschickt, es ist auch möglich über ILIAS an der Befragung teilzunehmen.
Klausurtagung Workshop 5: Beratung und Betreuung. Welche Angebote sind hilfreich?
Die Klausurtagung „Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung“ zu den Zentralen Befragungen musste leider verschoben werden. Darin waren fünf Workshops geplant, deren Inhalte in dieser Artikelserie vorgestellt werden.
Klausurtagung Workshop 4: Studienabbruch, Anforderungen und Erwartungen
Die Klausurtagung „Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung“ zu den Zentralen Befragungen musste leider verschoben werden. Darin waren fünf Workshops geplant, deren Inhalte in dieser Artikelserie vorgestellt werden.
Klausurtagung Workshop 3: Von Lehramtsstudierenden zu Lehramtsabsolvent*innen
Die Klausurtagung „Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung“ zu den Zentralen Befragungen musste leider verschoben werden. Darin waren fünf Workshops geplant, deren Inhalte in dieser Artikelserie vorgestellt werden.
Klausurtagung Workshop 2: Der Berufs- und Praxisbezug in Studium und Lehre
Die Klausurtagung „Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung“ zu den Zentralen Befragungen musste leider verschoben werden. Darin waren fünf Workshops geplant, deren Inhalte in dieser Artikelserie vorgestellt werden.
Klausurtagung Workshop 1: Die Studieneingangsphase als Schlüsselmoment für den weiteren Studienverlauf
Die Klausurtagung „Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung“ zu den Zentralen Befragungen, musste leider verschoben werden. Darin waren fünf Workshops geplant, deren Inhalte in dieser Artikelserie vorgestellt werden.
Die ehemaligen Studierenden haben uns ihre Meinung gesagt!
Jedes Jahr wechseln viele Studierende ihren Studiengang, die Hochschule oder sie brechen komplett ab. Woran liegt das? Wo lassen sie sich zuvor beraten? Was machen sie jetzt?
Umgang mit Befragungsergebnissen – von der Meinung zur Veränderung
Das Team der Zentralen Befragungen der Abteilung Qualitätsmanagement Studium & Lehre lädt am 12. Mai 2020 (10 – 16.15 Uhr) zu einer Klausurtagung zum Umgang mit Befragungsergebnissen in der Wintererstraße 1 ein.
Was ich noch sagen wollte… – Freitextantworten in der Befragung der Studierenden 2019
Manchmal reicht es nicht, ein Kreuz auf einem Fragebogen zu setzen. Mithilfe von fünf Freitextfeldern konnten Studierende ihre Erfahrungen schildern und Impulse für Verbesserungen geben.
Aller Anfang ist schwer… oder?
„Endlich meine Zeit selbst einteilen und machen, was ich will.“ „Neue Freund*innen finden, neue Eindrücke sammeln, neue Wege gehen!“ „Nur noch Lernen, was einem auch wirklich gefällt!“ Aber… wo finde ich nochmal das Vorlesungsverzeichnis? Und was ist denn ein Modul?
Die Universität Freiburg aus verschiedenen Perspektiven
Im letzten Jahr führte das Team der Zentralen Befragungen drei verschiedene Befragungen durch, die sich jeweils an eine spezielle Zielgruppe richteten: die Studierendenbefragung, die Befragung der Absolvent*innen und die Befragung der Exmatrikulierten.
Studierendenbefragung 2019: Wie bewerten Lehramts-Studierende ihr Studium?
Im vergangenen Sommersemesters 2019 fand zum dritten Mal die Befragung der Studierenden statt. Lehramtsstudierenden hatten in einem speziell an sie gerichteten Frageblock die Möglichkeit, Auskunft über die spezifischen Bedingungen ihres Studiengangs zu geben.
Befragungsergebnisse verständlich gemacht
Ein Glossar zur Erläuterung von Fachbegriffen.
Wir wollten es wissen - Was sagen unsere Studierenden zum Studium an der ALU?
Seit 2013 befragt die Universität Freiburg ihre Studierenden zu ihrem Studium und dessen Rahmenbedingen mit dem Ziel, diese kontinuierlich zu verbessern. Im Sommersemester wurden die aktuell immatrikulierten Studierenden aller Fachrichtungen abermals eingeladen, uns ihre Meinung zu sagen.
Ein Wiedersehen: Wie ging´s bei dir eigentlich weiter mit dem Studium?
Hinweis: Alle in dieser Erzählung vorkommenden Personen sind fiktiv, also frei erfunden. Sie sollen einige prägnante Ergebnisse sowohl der Befragung der Exmatrikulierten als auch die Befragung der Absolvent*innen 2018 zum Leben erwecken.
Die Ergebnisse der Befragungen der Absolvent*innen und der Exmatrikulierten sind da!
Wir wollten wissen: Warum brechen unsere Studierenden ihr Studium ab und was machen unsere Absolvent*innen eigentlich nach ihrem Studium?
Jetzt reicht‘s! – Gründe für einen (potentiellen) Studienabbruch im Vergleich
In regelmäßigen Abständen befragt die Universität Freiburg Studierende, Absolvent*innen, Hochschulwechsler*innen und Studienabbrecher*innen. Die erhobenen Daten werden dabei nicht nur als isoliert zu betrachtende Erhebungen angesehen. Ziel ist es, die Ergebnisse aller Befragungen in einen Zusammenhang zu bringen und so ein umfassendes Bild von Erfahrungen, Problemen und Erfolgen der Studierenden in ihrem Studium an der Universität Freiburg zu erhalten.
Die EU-DSGVO und die Zentralen Befragungen
Bereits seit der ersten Erhebung 2012 hat das Thema Datenschutz im Rahmen der Befragungen der Absolvent_innen (1,5 Jahre nach Studienabschluss), der Studierenden (Vollerhebung) und der derzeit pilotierten Befragung der Exmatrikulierten (Studienabbruch und Studienfachwechsel) einen hohen Stellenwert. Aus diesem Grunde wurde in enger Abstimmung mit Zendas (zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten) pro Erhebungswelle ein Datenschutzkonzept erarbeitet. Nach Einführung der DS-GVO werden auch die neuen, europaweit gültigen Regelungen in den Befragungsprozessen regelkonform widergespiegelt. Regelungen zur Datenverarbeitung im Rahmen der Evaluation von Studium und Lehre finden sich auch in § 7 der Evaluationsordnung der Universität.
ABS Mystery: Auf den Spuren der "vergessenen" Fragen
Ein 24-seitiger Fragebogen und viele Antworten von insgesamt 972 Absolvent_innen der Uni Freiburg – das war die Befragung der Absolventinnen und Absolventen des Befragungszyklus von 2017.